02375 63 98 780

Mo.-Fr. 0-24 Uhr

02375 63 98 780

Mo.-Fr. 0-24 Uhr

Richtiges Lüften für ein gesundes Zuhause: Tipps und Vorteile

Kurz und knapp

Eine gute Belüftung ist für ein gesundes Zuhause von entscheidender Bedeutung. Richtiges Lüften ist unerlässlich, um ein gesundes Raumklima zu schaffen. Es hilft, Feuchtigkeit, Schadstoffe und üble Gerüche zu reduzieren, und trägt zu einer besseren Luftqualität bei. Durch regelmäßiges Stoßlüften oder Querlüften können Sie eine gute Luftzirkulation gewährleisten. Achten Sie darauf, Ihr Zuhause nach dem Kochen, Duschen und Wäschetrocknen ausreichend zu lüften. Wenn erforderlich, können Belüftungssysteme oder -hilfsmittel eine zusätzliche Unterstützung bieten. Indem Sie die richtigen Lüftungspraktiken in Ihrem Zuhause umsetzen, schaffen Sie eine gesunde Umgebung für sich und Ihre Familie.

Und wissen Sie was? Eine Lüftungsanlage kann sogar mit bis zu 15% durch eine staatliche Förderung bezuschusst werden. Unsere Energie-Effizienz-Profis beraten Sie gerne – zögern Sie nicht und kontaktieren uns noch heute.

Lüften Symbolbild

Warum ist richtiges Lüften wichtig?

Eine schlechte Belüftung kann zu einer Vielzahl von Problemen führen, darunter Schimmelbildung, üble Gerüche, allergische Reaktionen und sogar Atemwegserkrankungen. Richtiges Lüften hilft, diese Probleme zu vermeiden, indem es die verbrauchte Luft aus dem Raum entfernt und frische Luft hereinlässt. Durch den Austausch von Innenluft mit Außenluft wird auch die Konzentration von Schadstoffen wie VOCs (flüchtige organische Verbindungen) und Allergenen reduziert.

Wann sollte ich lüften?

Es gibt verschiedene Situationen, in denen es wichtig ist, Ihr Zuhause zu lüften. Dazu gehören nach dem Kochen, nach dem Duschen, nachdem Sie Wäsche getrocknet haben oder wenn Sie das Gefühl haben, dass die Luft im Raum stickig ist. Beim Kochen entstehen Wasserdampf und Gerüche, die durch das Lüften schnell abgeführt werden sollten. Nach dem Duschen ist es wichtig, die entstandene Feuchtigkeit zu reduzieren, um Schimmelbildung zu vermeiden. Das Lüften nach dem Wäschetrocknen hilft, die Feuchtigkeit aus dem Raum zu entfernen, da die Wäsche Wasser verdunstet. Zusätzlich sollten Sie regelmäßig lüften, um die Luftzirkulation aufrechtzuerhalten.

Lüften Zeitpunkt

Wie lüfte ich richtig?

  • Stoßlüftung
    Öffnen Sie alle Fenster weit für 5-10 Minuten, um einen schnellen Luftaustausch zu ermöglichen. Stellen Sie sicher, dass die Türen zu anderen Räumen geschlossen sind, um die Luftströmung zu optimieren. Stoßlüftung ist besonders effektiv, um verbrauchte Luft schnell abzuführen und frische Luft hereinzulassen.
  • Querlüftung
    Öffnen Sie gegenüberliegende Fenster oder Türen, um eine Durchzugslüftung zu erzeugen. Dies fördert einen effektiven Luftstrom und trägt zur schnellen Abfuhr von Feuchtigkeit und Schadstoffen bei. Bei einer Querlüftung sollten Sie darauf achten, dass keine Zugluft direkt auf Personen gerichtet ist.
  • Fenster auf Kipp
    Vermeiden Sie das ständige Lüften durch gekippte Fenster, da dies zu einem erhöhten Energieverbrauch führt. Nutzen Sie diese Methode nur für kurze Zeiträume, wenn keine andere Option verfügbar ist. Das Kippen der Fenster ermöglicht zwar einen langsameren Luftaustausch, bietet jedoch eine gewisse Luftzirkulation und kann in der Übergangszeit oder bei starkem Wind eine praktische Lösung sein.

Wie oft sollte ich lüften?

Um ein gesundes Raumklima aufrechtzuerhalten, sollten Sie Ihr Zuhause regelmäßig lüften. Mindestens zwei- bis dreimal täglich für 5-10 Minuten ist empfehlenswert. In stark frequentierten Räumen wie der Küche oder dem Badezimmer kann häufigeres Lüften erforderlich sein. Denken Sie auch daran, dass während der Wintermonate eine ausreichende Belüftung wichtig ist, um die Feuchtigkeit durch Aktivitäten wie Kochen, Duschen oder die Nutzung von Luftbefeuchtern zu reduzieren.

Lüften Häufigkeit

Belüftungssysteme und -hilfsmittel

Wenn Sie in einem Gebiet mit schlechter Luftqualität leben oder Schwierigkeiten haben, Ihr Zuhause ausreichend zu lüften, können Sie Belüftungssysteme oder -hilfsmittel in Betracht ziehen. Beispiele hierfür sind Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung (WRG), Luftreiniger oder Luftbefeuchter. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung können die Energieeffizienz verbessern, indem sie die Wärme der abziehenden Luft nutzen, um die eingehende frische Luft zu erwärmen. Luftreiniger können helfen, Schadstoffe wie Staub, Pollen oder Rauchpartikel zu filtern, während Luftbefeuchter das Raumklima bei trockener Luft verbessern können. Konsultieren Sie einen Fachmann, um die beste Option für Ihre Bedürfnisse zu ermitteln.

Förderantrag für Lüftungsanlage

Hier erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten eine Bezuschussung für den Einbau einer Lüftungsanlage zu erhalten.

Zum Beitrag →

Ablauf eines Förderantrages mit den Energie-Effizienz-Profis

1. Einholung von Angeboten

Sie haben ein Angebot zu Ihrer anstehenden Maßnahme vorliegen

Unsere Energie-Effizienz-Profis prüfen Ihr Angebot kostenfrei auf eine mögliche Förderfähigkeit.

Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden eine ausführliche Rückmeldung. 1

2. Antrag stellen

Nach einer positiven Angebotsprüfung stellen unsere Energie-Effizienz-Profis Ihren Antrag auf eine staatliche Förderung beim BAFA.

Sofern wir alle nötigen Unterlagen von Ihnen erhalten haben, können wir Ihnen auch hier einen maximalen Bearbeitungszeitraum von 48 Stunden zusichern.

3. Umsetzung der Maßnahme

Sobald wir den sogenannten Zuwendungsbescheid vom BAFA erhalten, können Sie risikofrei Ihre Aufträge vergeben und die Maßnahme beginnen.

Nachdem Sie Ihre Maßnahme vollständig umgesetzt haben, senden Sie uns alle nötigen Unterlagen zu, damit wir für Sie die Auszahlung Ihrer Förderung vorbereiten können. 2

4. Abschluss & Auszahlung

Wenn uns Ihre gesamten Dokumente und Daten vorliegen, stellen unsere Energie-Effizienz-Profis Ihren Abschluss-Antrag bei dem BAFA.

Nach einer positiven Prüfung seitens des BAFA, erhalten Sie einen Festsetzungsbescheid und die Förderzahlung wird freigegeben.

1 Bitte beachten Sie, dass eine begonnene Maßnahme, oder ein bereits erteilter Auftrag jegliche Fördermöglichkeit ausschließt!
2 Sie haben die Möglichkeiten auch vor dem Erhalt des Zuwendungsbescheid mit der Maßnahmenumsetzung zu starten. Dies erfolgt allerdings auf eigenes Risiko.

Häufig gestellte Fragen

Vom BAFA nicht – ein Gebäude muss mindestens 5 Jahre alt sein, damit es förderfähig ist.

Weitere Informationen finden Sie direkt bei der KFW.

Begonnene und beauftragte Maßnahmen sind nicht förderfähig.

 

Hier finden Sie eine Übersicht alle Fördermöglichkeiten mit den entsprechenden prozentualen Fördersummen:

Förderübersicht

Jetzt Förderung sichern

Wie können Sie sicherstellen, dass Sie von den vielfältigen Fördermöglichkeiten profitieren, die für energieeffiziente Maßnahmen bereitstehen?

Unsere Energieeffizienz-Profis stehen Ihnen zur Seite! Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Prüfung Ihrer Angebote, um sicherzustellen, dass Sie kein Geld auf dem Tisch liegen lassen. Unsere Experten zeigen Ihnen, wie Sie die Fördermittel optimal nutzen können.

Mit unserer Unterstützung maximieren Sie nicht nur Ihre Energieeffizienz, sondern auch Ihre finanziellen Vorteile – wir helfen Ihnen, die richtigen Schritte zu unternehmen.

Zögern Sie nicht länger und sichern Sie sich Ihre Förderung noch heute.

Mehr von uns

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lesen Sie gerne weitere informative Beiträge finden aus unserer Redaktion oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.